user_mobilelogo

Es scheint in unserer Gesellschaft eine Grundsatzhaltung zu sein und zum guten Ton zu gehören gegen etwas zu sein.

==>> Gegen Gruppierungen…
==>> gegen die Gesellschaft…
==>> gegen die Politik…
==>> gegen Lebenseinstellungen…
==>> gegen Depression
==>> usw. usw.

 

Selten, wenn überhaupt findet man Aussagen, die positiven Charakter haben.

==>> Ich stehe zu Minderheiten...
==>> Ich bin für Menschlichkeit...
==>> Ich kämpfe für ein erfülltes Leben…
==>> Ich kämpfe für mich…
==>> Ich stehe zu mir…

==>> Wie wäre es, wenn wir statt dessen, das Positive suchen, das Stärkende verstärken,

==>> die eigenen Fähigkeiten und die Fähigkeiten anderer wahr zu nehmen,

==>> sich selbst und andere neu zu entdecken,

==>> sich selbst und andere wertzuschätzen.

Kämpfe nicht gegen dich, kämpfe für dich!

Ich bin nicht ständig gut gelaunt und es geht mir auch nicht immer gut und meine Krankheit habe ich auch nicht zu jeder Zeit im Griff und es gibt durchaus Situationen die mich auch mal umwerfen.

Und dennoch lasse ich mich nicht von negativen Sichtweisen bestimmen.
Versenke ich mich nicht in meinem Leiden.
Sehe ich mich nicht als Opfer.

Ja, wenn ich morgens aufstehe, plagen mich rheumatische Schmerzen, bin ich schon so platt, wie andere nach einem 8 Stunden Tag, fehlt mir oft der nötige Antrieb.

Diese Dinge wird man aber nicht von mir in sozialen Netzwerken zu lesen bekommen.

Nicht weil ich eine Show abziehen will, sondern, weil ich mit dem Veröffentlichen dieser negativen Dinge den negativen in meinem Leben große Macht gebe würde.

Wenn ich morgens auf Facebook meine momentane Stimmung aufschreiben würde, würden diese Aussagen wie ein Schwert des Damokles über mir schweben und den restlichen Tag stark beeinflussen.

Wenn ich kindlich nach den positiven Dingen Ausschau halte, hilft mir dies in vielfältiger Weise.

Meine Gedanken werden abgelenkt und ich nehme mich aktiv aus der Grübelfalle heraus,

ich verstärke die positiven Erlebnisse und diese bringen mir die nötige Energie die ich für den Tag brauche.

Seit ich mich entschieden habe Ja zu mir und zu meinem Leben, so wie es gerade ist, zu sagen, spüre ich eine neue Energien in mir.

Ich lade dich ein, jeden Morgen nach dem Aufstehen, etwas positives zu suchen und aufzuschreiben.
Anfänglich ist es ungewohnt und manchem scheint es unmöglich.
Übung macht hier den Meister und Geduld lohnt sich.

Ich kämpfe für das Leben, für mein mein Leben, weil ich es mir wert bin!

Und du? Bist du dir es wert?

Links

Freiraum Online-Beratungspraxis

Wer eine Beratung sucht, der ist in der Online-Praxis meiner Kollegin gut aufgehoben. Termine bekommt man zeitnah und somit können Wartezeiten für eine Therapie vor Ort gut überbrückt werden.

Zur Webseite: Freiraum 

Wichtiger Hinweis:

Dieser Blog handelt von meinen persönlichen Erfahrungen mit Depressionen und meinen Umgang mit dieser Krankheit.
Die Informationen und Tipps spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wieder und ersetzen keine ärztliche und psychotherapeutische Behandlung!